Wirbelsäulentherapie nach Dorn

Wirbelsäulentherapie nach Dorn

Die Dorn-Methode wurde in den 80er Jahren von Dieter Dorn entwickelt. Diese Methode hat sich im Laufe der Jahre, als effektiv und sanft etabliert. Zeigen sich Beinlängendifferenz und Fehlstellungen können diese durch sanften Druck des Therapeuten, in Verbindung mit gleichzeitig angeleiteten Bewegungen des Patienten, verbessert werden.

Die Dorntherapie kann hilfreich sein bei schmerzhaften Rückenbeschwerden, Migräne, wirbelsäulenbedingten Kopfschmerzen und Hexenschuss.

Übungen für zu Hause, die auf den Patienten zugeschnitten sind, dienen zur Festigung des Behandlungsergebnisses.